Apotheken sollen für PoC-PCR-Test vergütet werden

PCR Test

Vergütung von 30 Euro

Apotheken und Arztpraxen, die in Kooperation mit medizinischen Laboren PoC-PCR Tests erbringen, sollen hierfür zukünftig eine Vergütung von 30 Euro erhalten. Das sieht ein Referentenentwurf zur Änderung der Coronavirus-Testverordnung vor.

Apotheken führen derzeit vor allem PoC-Antigentests auf SARS-CoV-2 durch. Im Fall, dass dieser positiv ausfällt, können sie aber auch eine anschließende Probenahme für einen PCR-Test anbieten und diese selbst durchführen. Den Abstrich schickt die Apotheke dann an ein Labor.

Bis ein Ergebnis vorliegt, kann allerdings einige Zeit vergehen. PoC-PCR-Tests bieten jedoch die Möglichkeit, einen positiven Antigen-Test schnell und direkt vor Ort verifizieren zu können.

Vollständiger Artikel: www.deutsche-apotheker-zeitung.de

Andere Beiträge

Andere Beiträge

Apotheken dürfen PoC-PCR-Tests anbieten

In Baden-Württemberg wurde der Grenzwert für die Hospitalisierungsinzidenz überschritten. Ungeimpfte Bürger:innen benötigen für Besuche von Kino oder Restaurants ab sofort einen negativen PCR-Test.